Reisen ist Abenteuer, Reisen bedeutet Freiheit! Reisen heißt aber auch, dass einfache Grundbedürfnisse wie die Suche nach Essen und das sich Erleichtern zu Herausforderungen werden können. In den Ländern unserer Weltreise waren die Pinkelpausen auf Busfahrten so unterschiedlich wie Tag und Nacht. In Madagaskar hielt der Minibus am Straßenrand im Nirgendwo und wenn Frau Glück hatte, gab es zufällig einen Busch, der den nackten Hintern vor den Blicken der Mitfahrer verdeckte. In Tansania waren die Pausen so kurz, dass man regelrecht auf den weiterfahrenden Bus aufspringen musste, wenn man nicht als Einziger zurückbleiben wollte. In Thailand’s schicken VIP-Bussen fuhr die Toilette gleich mit, wohingegen man sich in Myanmar glücklich schätzen konnte, wenn man auf einer 7stündigen Fahrt überhaupt eine Pippipause einlegte (solche Sperenzchen führen dazu, dass man das Trinken vorsorglich einfach unterlässt). Und obwohl Vietnam sicherlich zu den entwickelteren Ländern auf unserer Route gehört, halten die Busse hier an den übelsten und dreckigsten Raststätten, die wir auf unserer bisherigen Reise gesehen haben, wo das Klo nicht mehr als ein Loch und selbst die Frauentoilette nur eine Rinne im Boden ist. 😕

Squat toilete Vietnam

Pissrinne

 

 

3 Comments

 

  1. 12/03/2014  19:06 by Anto Reply

    Oh :/

    • 13/03/2014  09:40 by V Reply

      Halb so schlimm... so werden die Oberschenkelmuskeln wenigstens trainiert! ;)

  2. 13/03/2014  13:28 by Eva Reply

    An die Oberschenkelmuskeln denke ich auch immer in solchen Momenten ;)

Leave a reply

 

Your email address will not be published.