Unsere Wanderung im Isalo-Nationalpark hat uns sehr begeistert. Wir kamen im nahegelegenen Dorf Ranohira in einer sehr gemütlichen Bungalow–Anlage unter. Vor uns lag die Gebirgskette in voller Pracht und wir freuten uns auf unsere Tour am nächsten Tag. Wie überall in Madagaskar mussten wir auch in diesem Nationalpark einen Guide organisieren. Dolphin, ein Madagasse aus dem Dorf, sprach uns schon bei Ankunft an und wir entschieden uns für ihn. Wir standen am nächsten Tag mit der aufgehenden Sonne auf und genossen jede Minute beim Wandern durch bizarre Felslandschaften, Erspähen von Lemuren, Staunen über noch nie gesehene Pflanzen und Camouflage-Experten.

05_Isalo_Nationalpark_Bergkette

63_Bungalows_Chez_Alize_Ranohira

22_Wege_Isalo

23_Viewpoint_Isalo

30_Viewpoint_Isalo

20_Guide_Isalo-Nationalpark

32_Elefant-Foot_Isalo

36_Wandern_Isalo

25_Kids_Isalo

42_Wandern_zum_Wasserfall_Isalo

38_Bach_Isalo

40_Regenwald_Isalo

44_Wasserfall_Isalo

45_Wasserfall_Isalo48_Black-Pool_Isalo

50_Picknick_Isalo

55_Brauner_Lemur_Isalo

57_Lemur_and_S_Isalo

59_Chameleon

50_Sifaka_weisse-Lemuren_Isalo

58_Lemur_auf_Baum

Die ganze Zeit über war es sehr idyllisch und uns begegneten nur ein paar wenige andere Leute auf der Tour. Bis eine deutsche Reisegruppe auf uns stieß und wir beim Beobachten von Sifaka-Lemuren nur noch laute “Ah!”, “Oh!” und “Schaut, da… die sieht man kaum!” hörten. Die Kameras um uns herum klickten wie Maschinengewehrsalven und das bestätigte uns wiedermal, dass das Reisen in Gruppen nicht unser Ding ist.

53_Deutsche_Reisegruppe_Isalo

62_Belohnung_THB

 

Leave a reply

 

Your email address will not be published.