Die Vorbereitungen für unsere unerwartete Reise waren parallel zur Arbeit manchmal stressig, manchmal turbulent und oft auch ermüdend. Es sollte doch auch Spaß machen. Das versuchten wir uns zumindest immer wieder einzureden. Wir sind eben beide nicht die Typen, die von heut auf morgen einfach losziehen und gucken, was so passiert. Nein, wir machen ToDo-Listen mit verschiedenen Rubriken wie z. B. „zu klären“, „Aufgaben“, „zu kaufen“ oder „Länderinfos“… An dieser Stelle soll auch gesagt sein, dass ich Todo-Listen mit einer guten Priorisierung und Terminplanung sehr zu schätzen weiss. Ja so ist es! Hiermit oute ich mich! Jeder sollte ToDo-Listen pflegen und hegen. Das Gefühl, eine Aufgabe auf „DONE“ zu setzen ist einfach fein. Zu irgendwas müssen ja die 7 Jahre Projektmanagementerfahrung gut gewesen sein. Wer das Ganze nicht alleine sondern mit einer zweiten oder gar dritten Person genießen möchte, der sollte das Herumschicken der Excel-Tabelle per Email sein lassen und auf ein Online-Collaboration Tool Trello zurückgreifen. Sehr zu empfehlen. 😉

Dieses Projekt neben der Arbeit zu vollziehen, war doch irgendwie ne Leistung und so klopfen wir zwei Projektmanager uns gegenseitig auf die Schultern und sind endlich in der erhofften Vorbereitungsfreude angekommen, die wir in den letzten Wochen im Arbeitsendspurt manchmal vermisst hatten.

 

Leave a reply

 

Your email address will not be published.