Nach fünf Wochen in Tansania kann ich mich immer noch nicht an den Anblick des omnipräsenten Rot und Blau der Sodasupermächte gewöhnen. Das Land scheint in der Reklame der bekanntesten Süßgetränkehersteller zu „ertrinken“. Im Kampf um die besten Werbeplätze, egal ob in Städten oder auf dem Land, präsentieren sich Coca Cola und Pepsi auf vier Meter hohen Wänden, bedecken komplette Hausdächer, sponsern zig Straßen-, Busbahnhof- und Ladenschilder, die mit Namen wie „B.L Hair & Beauty Saloon“, „Mama Chifu Kiosk“ oder auch nur „Shop“ bedruckt sind. Es ist schwierig Bars zu finden, in denen man nicht auf rotem oder blauem Plastik sitzt.

Auffällig ist auch die Menge an Limo, die hier tagtäglich getrunken wird. Jeder scheint das Zuckerzeug zu lieben. Bei Busfahrten wird uns neben 30 Sodaflaschen, die pro Getränkeverkäufer in den Bus getragen werden, nur eine Flasche Wasser unter die Nase gehalten. Wir scheinen die Einzigen zu sein, die sich für diese eine Flasche interessieren. Alle anderen greifen nach der Blubberbrause und selbst die ganz Kleinen werden bereits mit dem „Nationalgetränk“ gefüttert.

DSC08108

Mwandela Stationery Coca Cola

DSC08076

DSC08102

DSC08107

DSC08099

DSC08096

DSC08078

DSC08075

DSC08079

Sister P Crocery Coca Cola shop

DSC08086

DSC08093

DSC08087

IMG_4991

Coca Cola Pepsi shop

 

Und das Beste an der G’schicht: Bayern is imma dabei! 😀

20131218_104501

 

 

1 Comment

 

  1. 02/01/2014  15:46 by Antonella Reply

    Und das Beste zum Schluss :)

Leave a reply

 

Your email address will not be published.